Unkrautvernichtungsmittel im Impfstoff

Über die Nahrung (gespritztes Getreide) nehmen Tiere das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat auf. Das Glyphosat reichert sich im tierischen Organismus an.
In der Impfstoffproduktion werden tierische Bestandteile verwendet.

Tierische Bestandteile in Impfstoffen:
• Rinderextrakt
• Serum (Blutbestandteil) vom Kalb
• Serum vom Kuhembryo
• Gelatine (Rind und Schwein)
• Hühnereiweiß
• Kasein (Milcheiweiß) aus Kuhmilch
• Rinderalbumin (Bluteiweiß)

Beispielsweise ist in Masern-Mumps-Röteln Impfstoffen tierische Gelatine enthalten (14,5 mg).
In etlichen Impfstoffen wurde Glyphosat nach-gewiesen. Die höchsten Mengen fand man in Masern-Mumps-Röteln-Impfstoffen.
Glyphosat zerstört die wichtigen Darmbakterien. Es löst Entzündungen im Darm aus und macht ihn löchrig. Die Entstehung von Autismus, Al-lergien und anderen chronischen Krankheiten wird auch Glyphosat angelastet.
Solche Verunreinigung von Impfstoffen mit gif-tigen Substanzen, sind nicht in den Beipackzet-teln angegeben.
Impfstoffe werden unter Umgehung der natürli-chen Haut- und Schleimhautbarrieren in den Muskel oder unter die Haut gespritzt.
Bei der Impfentscheidung insbesondere für Schwangere und Babys, deren Organe, Immun- und Nervensystem besonders empfindlich sind, sollte dieser Aspekt besonders beachtet werden.

Quellen:
https://www.cdc.gov/vaccines/pubs/pinkbook/downloads/appendices/b/excipient-table-2.pdf
https://www.merck.com/product/usa/pi_circulars/m/mmr_ii/mmr_ii_pi.pdf
http://www.tonu.org/2016/08/31/vaccine-glyphosate-link/
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25883837

Bitte helft mit, die Fakten zu verbreiten!

Einfach Flyer runterladen, ausdrucken und verteilen.

Masern – geimpft und ansteckend

vollständig geimpft und trotzdem ansteckend

STIMMT DAS? Zwei Mal gegen Masern Geimpfte erkranken nach einem Masernkontakt nicht und sind auch nicht ansteckend?

Diese Sichtweise ist unzulässig vereinfacht.
Sie entspricht nicht den wissenschaftlichen Fakten.
Bei Geimpften lässt die Immunität mit der Zeit nach.
Die Immunität wird bei Ansteckung aufgefrischt.
Erneute Infektionen ohne und mit leichten Symptomen sind häufig.
Der Infizierte kann ansteckend sein, auch ohne Symptome.

Die AUSSAGE „Geimpfte schützen ihre Umgebung“

  • ist reine Propaganda
  • wird benutzt, um Ungeimpfte gesellschaftlich zu ächten
  • ist unethisch und gefährdet Säuglinge

Habt auch ihr die Nase voll von den falschen Fakten? Dann helft mit, die Fakten zu verbreiten!

Dann Flyer runterladen, ausdrucken und verteilen.

 

„Mache die Dinge so einfach wie möglich – aber nicht einfacher.“ (Albert Einstein)

 

Faltblatt Tetanus

Die Krankheit Tetanus wird besonders gerne für die Propaganda benutzt und benötigt deshalb viel Aufklärungsbedarf für die Impfentscheidung.

Dieses Faltblatt eignet sich sehr gut für die kurze und informative Aufklärung zum Thema.

Es liegt in zwei Varianten vor, die Folgende zum Ausdrucken auf DIN A4 und falten.

Faltblatt Tetanus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die zweite Variante in DIN A5 mit zwei Seiten.

Dieses Flugblatt kann unverändert gerne digital und real verbreitet werden!

Impfkalender

Seitdem im jahr 2013 nun auch die Rotavirus Impfung allgemein für alle Säuglinge in Deutschland empfohlen wurde, ist die Gesamtzahl der in den ersten 13 Lebensmonaten empfohlenen Impfungen auf 40 angestiegen!

Impfempfehlungen
40 Impfungen für Babys

Parallel zu der stetig steigenden Zahl an Impfungen nehmen schwere und schwerste Gesundheitsstörungen bei Kindern zu:

–  Allergien
–  Autoimmunkrankheiten (z.B. Rheuma und Diabetes)
–  Entwicklungsstörungen
–  Autismus (in den USA schon jedes 50. Kind betroffen!)
–  ADHS

Zusammenhänge zu Impfungen werden nicht untersucht.

Dieses Flugblatt kann unverändert gerne digital und real verbreitet werden!